page-header

Hat dich der Alltag manchmal so fest im Griff, dass Freude kaum noch vorkommt oder bist du oft schon morgens froh, wenn der Tag bereits vorbei wäre? Damit das nicht so bleibt und du glücklicher bist, bekommst du hier die besten Tipps. Mit diesen himmlischen Hacks machst du dein Leben besser und freust dich auf jeden Tag. Gott will das Beste für dich. Lass dich darauf ein und überraschen, was Gott in deinem Leben tun wird. Lies weiter und erfahre wie:

1. Das fängt gut an: So wird dein Tag von Anfang an glücklich

Photo: Unsplash

Schlecht gelaunt aus dem Bett und unmotiviert in den Tag? Jetzt hast du die Wahl: Schreib den Tag gleich ab – oder besser: Starte anders.
Nimm dir gleich am Morgen einen Moment Zeit, Gott zu danken. Denn durch das Danken führst du dir all die schönen, besonderen und glücklichen Erlebnisse vor Augen und das macht was mit dir: Es macht dich glücklicher.
Danke Gott z.B. für diesen neuen Tag mit all’ den neuen Chancen, die er dir schenkt. Für tolle Momente, die du erlebt hast, Gesundheit, gute Freunde. Danke ihm für seine Liebe und bitte ihn, bei dir zu sein, was auch kommt.
So startest du zuversichtlich, fröhlich und erwartungsvoll in den neuen Tag. Klingt nicht nur besser, es funktioniert. Probiere es aus.
Heißt für dich: Schlechte Starts adé!

2. Lass dich schon morgens durch Gottes Wort ermutigen


Kaffee und Müsli am Morgen? Ja, meinetwegen, wenn dir das reicht ;-). Noch mehr Energie bekommst du mit diesem Hack: Hol Gott mit rein in den Tag.
Sei gespannt, was Gott dir sagen will und bitte ihn, dir das klar zu sagen. Gott will zu dir sprechen, dich stärken und startklar machen, für das, was kommt – das tut er durch sein Wort, die Bibel.
Hast du eine Bibel-App, kannst du gezielt nach Versen suchen, die jetzt in dein Leben sprechen. Suche z.B. Verse über Freude oder Mut, Trost oder Liebe, dann werden sie dir direkt angezeigt. So findest du genau das, was du brauchst und Gott spricht zu dir. Das wird dich motivieren.
Stell dich damit unter Gottes Segen und Schutz und hol’ dir so eine große Portion Ermutigung durch sein Wort. Vor allem anderen fülle dein Herz mit seiner Liebe, seinem Segen, seiner Perspektive für dich – auf dem Weg, den er für dich vor Augen hat. Hab keinen Zweifel daran: Du hast die volle Unterstützung und Liebe Gottes. Mach dir das bewusst. Denn, wenn dein Herz damit voll ist, dann kannst du es auch an andere weitergeben.
Das ist pure Energie, die ansteckt …und über die du immer wieder verfügen kannst: umweltfreundlich, ressourcenstärkend und vor allem von Gott für dich.

3. So gewinnst du eine positive Ausstrahlung

Photo: Unsplash

Durch die beiden ersten Hacks hast du schon eine gute Grundlage für deine positive Ausstrahlung gewonnen: Dankbar und zuversichtlich in den Tag starten, Energie aus Gottes Wort bekommen und dein Herz mit seiner bedingungslosen Liebe für dich füllen.
Das werden auch andere an dir bemerken:
Deine Ausstrahlung, deine Sicherheit, deine Ruhe und deine Freude werden ihnen auffallen. Sie werden neugierig, was dich so stark und attraktiv macht. Das Geheimnis, was Menschen attraktiver und beliebter macht, erfährst du im nächsten Hack.

4. Das Geheimnis attraktiver Menschen

Lächeln steckt an, wird wahrgenommen, begeistert und sorgt für Sympathien. Das Geheimnis netter Menschen und warum sie einfach beliebter sind als Griesgräme, kannst du jetzt selbst ausprobieren und dich davon überzeugen, dass es klappt: Begegne anderen respektvoll, liebevoll und freundlich – ganz genau so, wie du auch behandelt werden willst.
Diese goldene Regel aus der Bergpredigt Jesu (Mt 7,12) ist so einfach, wie sie wahr ist. Probiere sie aus. Sieh dich um und nimm die Menschen, die dich umgeben bewusst wahr. Ein höflicher Gruß, ein freundliches Lächeln, eine Frage, wie es ihnen geht, kann Wunder wirken. Du wirst feststellen, dass sie dich positiv wahrnehmen und dir ebenso freundlich begegnen werden.
Das tut der Seele, dem Selbstbewusstsein und der Laune einfach gut. Noch dazu wird Gott sich über dich freuen, wenn du liebevoll mit Menschen um dich herum umgehst, denn genau das wünscht er sich (Mk 12,31; Joh 13,35). Er wird dich dafür segnen!

5. So wirst du besser, in dem, was du kannst

Entdecke deine Skills und setze sie ein. Gott hat dir Augen, Ohren, einen Verstand, ein Herz, helfende Hände und so einige Gaben geschenkt. Nutze sie auch!
Biete deine Hilfe und Unterstützung an, wenn du siehst, dass jemand sie braucht. Du bist durch Gott so begabt und vielseitig, setze deine Fähigkeiten ein.
Was du gut kannst, tust du gerne. Das hilft dir, und du hilfst damit anderen, die dich immer mehr zu schätzen wissen  und respektieren werden.

6. So begegnest du dem Stress mit Coolness und bleibst „Herr der Lage“

Du bist mitten drin im Tagesflow und dann das:
Dein Vorgesetzter hat einen schlechten Tag und lässt dich das mal so richtig spüren. Deine Kollegen nörgeln und nerven, deine Familie will mal wieder was im unpassendsten Moment – das ist Stress, den jeder hat und keiner will und der blockieren kann.
Dich nun nicht mehr, denn mit diesem Hack wirst du selbst in den stressigsten Situationen ‘Herr der Lage’ bleiben:
Gönn dir einen Augenblick Auszeit für dich. Und selbst, wenn es keine fünf Minuten sind. Lass dich nicht vom Stress beherrschen und in ungute, unproduktive Stimmung versetzen. Wenn du merkst, etwas überfordert dich, ärgert dich, nimmt dir die Ruhe, die Energie und die Freude, dann denke daran, dass Gott bei dir ist und dir helfen will.
In diesem Moment hol’ dir Gott dazu: Rede in Gedanken mit ihm und bitte ihn, dir genau jetzt zu helfen. Teile das, was dich bewegt mit ihm und bitte ihn um Kraft und gute Gedanken für das, was ansteht. Das wird dir in solchen Situationen wieder einen neuen Blick und Kraft geben.

7. So gelingt es dir, auf Gottes Handeln in deinem Leben zu vertrauen

Wir kennen das alle: nicht immer merken wir sofort, dass Gott da ist und hilft. Oder dass er sofort auf unser Gebet antwortet. Da ist einfach Geduld gefragt – wie in einer Freundschaft. Mit der Zeit lernt man sich immer besser kennen und einander zu vertrauen.
So ist es auch in der Beziehung zu Gott.Wenn ein Gebet nicht reicht, bete weiter dafür und vertraue Gott. Übe einfach diese Beziehungspflege mit Gott im Gebet.
Beziehe Gott in deinen Alltag und dein Leben auf diese Weise ein. Gib ihm die Chance, dir zu helfen. Das braucht manchmal Geduld, denn Gottes Zeitplan ist ein anderer als unserer. Doch du kannst ihm vertrauen, dass er das Beste für dich will. Eine großartige Bibelstelle, die dir in solchen Momenten helfen kann, ist z.B. Philipper 4,4-9.
Darin geht es darum, dass wir alles zu Gott bringen können und uns keine Sorgen machen sollen – verinnerliche sie gern. Deine Beziehung mit Gott wird dadurch immer fester. Du wirst stärker und selbstbewusster aus diesen Situation hervorgehen und du kannst deine Erfahrungen mit anderen teilen, die Ähnliches durchmachen.

8. “Good evening” – hab einen schönen Abend

Nimm dir am Abend die Zeit, den Tag zu reflektieren.
Was hast du erlebt? Was war gut, was war nicht gut?
Wo hast du Gottes Wirken heute am meisten erfahren?
In welcher Beziehung bist du heute ein Stückchen gewachsen?
Bist du zum Beispiel ruhiger geblieben in Situationen, die dich sonst schneller aufgeregt oder verunsichert hätten?
Wie waren die Begegnungen und Gespräche mit anderen heute für dich? Was nimmst du da Positives für dich mit?
Und, wenn etwas nicht gut war, dann rede mit Gott darüber. Beende deinen Tag mit guten Gedanken und Dankbarkeit.
Wenn du das beherzigst, dann wirst du bald feststellen, dass du glücklicher und zufriedener bist.

Fazit: So machst du den Unterschied in deinem Leben

Jetzt kennst du lebensverändernde Hacks: wie dein Tag gut startet, woher du guten Input und Energie bekommst, was dir eine positive Ausstrahlung schenkt, das Geheimnis attraktiver Menschen, wie du deine Fähigkeiten ausbaust, wie du selbst ins stressigsten Momenten
Herr der Lage bleibst
, wie die Beziehung mit Gott dich stärkt und wie du jeden Tag gut beendest und dadurch zufrieden schlafen kannst. Diese Lifehacks helfen. Nutze sie!
Gib deinem Leben eine neue Qualität – und zwar die, die Gott dir schenken will. Gott schenkt dir zur rechten Zeit, was du brauchst. Und er beschenkt dich so, dass du ein wunderbarer Mensch für deine Mitmenschen sein wirst: ein Vorbild, ein Segen, geliebt und wertvoll.
Werde nicht gelebt durch deine Umstände oder andere Personen, sondern lebe dein Leben aktiv und bewusst. Weil es mehr für dich gibt, sei nicht mit Mittelmaß für dein Leben zufrieden, sondern sehne dich nach dem, was Gott dir gibt. Jeden Tag neu.
Fang gleich damit an und du wirst merken, dass du auf Gottes guten Einfluss in deinem Leben nie mehr verzichten möchtest – und dass dein Leben glücklicher, erfüllter und besser wird.