page-header
Vlnr: Buchcover "Fruitful Minorities" und "Overcomers".
Anzeige

Das Internationale Institut für Religionsfreiheit (IIRF) kündigt eine neue wissenschaftliche Reihe an: “Christians under Pressure: Studies on Discrimination and Persecution”. [„Christen unter Druck: Studien über Diskriminierung und Verfolgung“]. Die ersten beiden Bände sind bereits erschienen.

Der erste Band sammelt verschiedene Stimmen zum Zeugnis und Dienst christlicher Gemeinschaften, die in überwiegend islamischen Gesellschaften leben, und ist das Ergebnis einer internationalen Konsultation durch eine niederländische Missionsstelle. Der zweite Band enthält die Erinnerungen eines erfahrenen Missionars über die Erfahrungen einer äthiopischen evangelischen Denomination während der marxistischen Revolution von 1972 bis 1994 und ist damit eine wichtige Quelle für die Kirchengeschichte.

Der Co-Direktor des IIRF, Prof. Dr. Christof Sauer, erklärt: „Wir laden Autoren ein, Manuskripte zur Begutachtung einzureichen. Sie können aus jeder Disziplin der christlichen Theologie kommen, sei es Kirchengeschichte, Bibelauslegung, Missionswissenschaften, andere theologische Bereiche oder jede weltliche Wissenschaft. Wir begrüßen Autoren aller Konfessionen oder auch ganz ohne.“

Sauer fügt hinzu: „Wir freuen uns auf eine weitere Analyse und Reflexion über die Diskriminierung und Verfolgung von Christen, da dies ein wenig erforschtes Gebiet in der Wissenschaft ist. Dies wird unsere ‚Religious Freedom Series‘ gut ergänzen, die sich in erster Linie auf die Religions- oder Glaubensfreiheit für alle konzentriert und das aus einer weltlichen Perspektive heraus tut – allerdings ist die theologische Reflexion unerlässlich.“