page-header
Die Freikirchen in Österreich führen Maßnahmen für die Corona-Ampel ein.
Anzeige

Die Freikirchen in Österreich (FKÖ) führen einen umfassenden Maßnahmenkatalog für die Mitgliedsgemeinden ein. Die Handlungsempfehlungen orientieren sich an der Ampelschaltung von der Expertenkommission der Österreichischen Bundesregierung.

Ergänzend hierzu empfiehlt die FKÖ-Leitung den Kirchengemeinden die Erstellung eines lokalen Präventionskonzeptes für die Ortsgemeinden. Hiermit soll auf lokale Gegebenheiten kurzfristig reagiert werden können.

Corona-Ampelsystem für Freikirchen

Konkrete Handlungsempfehlungen nach dem bekannten vierfarbigen Ampelsystem gibt es für folgende 8 Bereiche der Freikirchen in Österreich: Gottesdienste, Gesang, Gebet, Abendmahlfeiern, Hauskirchen, Feierlichkeiten Gemeindecafés und Kinderbetreuung auf der Webseite freikirchen.at veröffentlicht.

 „Die Maßnahmen der Bundesregierung zur Reduzierung der Infektionen regeln das Verhalten der Gesellschaft. Diese Regeln betreffen nicht die Durchführung von Gottesdiensten. Die Corona-Ampel soll, je nach Risiko, das Ergreifen bestimmter Maßnahmen signalisieren. Um auf die Ampelfarben der Bundesregierung für Gottesdienste besser eingehen zu können, gibt der Rat der Freikirchen in Österreich (FKÖ) den Gemeinden der FKÖ Entscheidungshilfen an die Hand“ so der FKÖ-Vorsitzende Reinhard Kummer im Gespräch mit GLAUBE.at.

Weiters sagt Kummer: „Diese abgestuften Maßnahmen für Gottesdienste freikirchlicher Gemeinden soll der Gesundheit und Sicherheit aller Menschen unserer Gesellschaft dienen. Freikirchen in Österreich sind bestrebt das Infektionsrisiko so klein als möglich zu halten, auch wenn dies mit Einschränkungen des kirchlichen Lebens verbunden ist“,

Ein Muster für ein Präventionskonzept kann auf der Webseite des Österreichischen Roten Kreuzes heruntergeladen werden, so die FKÖ.

1. FKÖ-Empfehlung für Gottesdienste

Folgende Handlungsmaßnahmen empfehlen die Freikirchen in Österreich für die Durchführung von Gottesdiensten:

Gottesdienste-Empfehlungen bei Ampelfarbe „Grün“

  • Führen von Teilnehmerlisten zur leichteren Verständigung im Falle eines Verdachts
  • auf Händeschütteln, Umarmungen und Friedenskuss verzichten
  • 1m Mindestabstand zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt Leben
  • für bestmögliche Belüftung des Gottesdienstraumes sorgen
  • regelmäßige Desinfektion der häufig berührten Flächen und Gegenstände
  • regelmäßiges Händewaschen, Möglichkeit zur Händedesinfektion vor und nach dem GD bieten

Gottesdienste-Empfehlungen bei Ampelfarbe „Gelb“

  • Führen von Teilnehmerlisten zur leichteren Verständigung im Falle eines Verdachts
  • Mund-Nasen-Schutz beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten
  • auf Händeschütteln, Umarmungen und Friedenskuss verzichten
  • 1m Mindestabstand zu Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben
  • für bestmögliche Belüftung des Gottesdienstraumes sorgen
  • regelmäßige Desinfektion der häufig berührten Flächen und Gegenstände
  • regelmäßiges Händewaschen, Möglichkeit zur Händedesinfektion vor und nach dem GD bieten
  • kein Durchreichen von Gefäßen zur Spendensammlung, sondern diese an festen Plätzen zum berührungslosen Einwurf bereitstellen

Gottesdienste-Empfehlungen bei Ampelfarbe „Orange“

  • Durchführung von Gottesdiensten für 2 Sonntage aussetzen

Gottesdienste-Empfehlungen bei Ampelfarbe „Rot“

  • Bis auf Weiteres keine Durchführung von Gottesdiensten

2. FKÖ-Empfehlung für Gesang

Folgende Handlungsmaßnahmen empfehlen die Freikirchen in Österreich für Gesang und Lobpreis:

Gesang-Empfehlungen bei Ampelfarbe „Grün“

  • reduziert praktizieren
  • keine langen Anbetungszeiten

Gesang-Empfehlungen bei Ampelfarben „Gelb“, „Orange“ und „Rot“

  • reduziert praktizieren
  • keine langen Anbetungszeiten
  • auf Bewegungen zum Gesang verzichten
  • Mund-Nasen-Schutz verwenden

3. FKÖ-Empfehlung für Gebet

Folgende Handlungsmaßnahmen empfehlen die Freikirchen in Österreich für Gebetszeiten:

Gebet-Empfehlungen bei Ampelfarbe „Grün“

  • reduzierter Körperkontakt (Mund-Nasen-Schutz u. Händedesinfektion vor Handauflegen) bestmöglich Abstandsregel einhalten
  • evtl. Gebetskarten verwenden

Gebet-Empfehlungen bei Ampelfarben „Gelb“, „Orange“ und „Rot“

  • keine Gebete mit Körperkontakt (zB. Handauflegen)
  • Abstandsregel einhalten
  • evtl. Gebetskarten verwenden

4. FKÖ-Empfehlung für Abendmahlfeier

Folgende Handlungsmaßnahmen empfehlen die Freikirchen in Österreich Abendmahlfeiern:

Abendmahlfeier-Empfehlungen bei Ampelfarbe „Grün“

  • Brot vorschneiden und so auflegen, dass bei der Entnahme durch die Gläubigen eine Kontamination minimiert wird
  • Wein oder Saft in kleinen Gefäßen, für jeden einzelnen Gläubigen bereitstellen und so anbieten, dass eine Kontamination minimiert wird
  • bei der Vorbereitung des Abendmahls sind Mund-Nasen-Schutz und Handschuhe zu tragen

Abendmahlfeier-Empfehlungen bei Ampelfarben „Gelb“, „Orange“ und „Rot“

  • Brot vorschneiden und so auflegen, dass bei der Entnahme durch die Gläubigen eine Kontamination minimiert wird
  • Wein oder Saft in kleinen Gefäßen, für jeden einzelnen Gläubigen bereitstellen und so anbieten, dass eine Kontamination minimiert wird
  • bei der Vorbereitung des Abendmahls sind Mund-Nasen-Schutz und Handschuhe zu tragen

5. FKÖ-Empfehlung für Hauskirchen

Folgende Handlungsmaßnahmen empfehlen die Freikirchen in Österreich den Hauskirchen:

Hauskirchen-Empfehlungen bei Ampelfarbe „Grün“

  • Einhaltung der allgemeinen Hygienemaßnahmen
  • möglichst gleichbleibende Gruppen
  • evtl. führen von Teilnehmerlisten
  • Abendmahlfeier siehe „Abendmahlfeier“

Hauskirchen-Empfehlungen bei Ampelfarbe „Gelb“

  • Einhaltung der allgemeinen Hygienemaßnahmen
  • möglichst gleichbleibende Gruppen
  • evtl. führen von Teilnehmerlisten
  • Abendmahlfeier siehe oben

Hauskirchen-Empfehlung bei Ampelfarbe „Orange“

  • Keine Durchführung von Hauskirchen empfohlen

Hauskirchen-Empfehlung bei Ampelfarbe „Rot“

  • Keine Durchführung von Hauskirchen empfohlen

6. FKÖ-Empfehlung für Feierlichkeiten

Die Freikirchen in Österreich fordern zur Einhaltung der Maßnahmen für Veranstaltungen ohne festen Sitzplatz auf und verweisen auf die Informationen vom Österreichischen Sozialministerium.

7. FKÖ-Empfehlung für Gemeindecafés

Die Freikirchen in Österreich fordern zur Einhaltung der Maßnahmen für das Gastgewerbe auf und verweisen auf Webseite sichere-gastfreundschaft.at.

8. FKÖ-Empfehlung für Kinderbetreuung

Die Freikirchen in Österreich fordern zur Einhaltung der Maßnahmen für Schulen und Elementarpädagogik des BMBWF und der AUVA.