page-header
Über 300 lokale Gruppen verbringen zusammen eine Woche am PraiseCamp.
Anzeige

Das PraiseCamp18 ist heute Donnerstag erfolgreich in der Messe Basel gestartet. In der Eröffnungsshow wurden die jungen Menschen willkommen geheissen und der offizielle PraiseCamp-Song «Wie im Himmel» veröffentlicht. Noch bis am 1. Januar 2019 werden sich die Teenager und jungen Erwachsenen gemeinsam mit dem Thema Gebet als persönliche Kommunikation zwischen Mensch und Gott, befassen.

Die meisten Teilnehmenden sind als lokale Gruppen mit ihren Leitern ans Camp angereist. Insgesamt sind diesüber 300 Gruppen mit den verschiedensten landes-und freikirchlichen Hintergründen und mit bis zu 100 Personen aus der ganzen Schweiz und zum Teil aus benachbarten Ländern. Das zweijährlich stattfindende Camp wird bereits zum achten Mal durchgeführt – schon zum dritten Mal in der Messe Basel. Es erstreckt sich über eine Nutzfläche von mehr als 100.000 QM und es wurden eigens mehr als 100 zusätzliche Nasszellen aufgestellt und täglich werden bis zu 18.000 Mahlzeiten serviert.

Nicolas Widmer, Projektleiter der Messe Basel, zum Veranstaltungs-Start: «Nach den rundum gelungenen PraiseCamps in den Jahren 2014 und 2016 freue ich mich einmal mehr auf eine gute Zusammenarbeit mit den PraiseCamp-Verantwortlichen und wünsche allen Teilnehmenden ein friedliches und bereicherndes Camp.»

Camp-Organisatoren und -Teilnehmer vom Start begeistert

Sowohl die Camp-Organisatoren als auch die Teilnehmendenziehen ein durchwegs positives Fazit über die ersten Stunden am PraiseCamp. Peter Reusser, der Camp-Hauptverantwortliche, dazu: «Nach über einem Jahr intensiver Vorbereitungszeit ist es überwältigend mitzuerleben, wie das PraiseCamp18 erfolgreich und ohne Zwischenfälle gestartet ist.» Auch die mit grosser Mehrheit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln – teilweise in Extrazügen – angereistenTeilnehmer und Gruppenleiter haben den Camp-Start positiv erlebt. «Mich begeistert, wie so viele Jugendliche denselben Gott anbeten und das ermutigt mich persönlich», meint Laura (19). Angelo (21) ergänzt: «Mein Wunsch ist, dass ich während dem Camp das Gebet neu entdecken kann und lerne, wie ich es als starkes Tool in meinem Alltag einsetzen kann.»

«Pray – Wie im Himmel so auf Erden»

Mit dem Thema «PRAY – Wie im Himmel so auf Erden» wird im PraiseCamp18,nach dem Thema «THE BOOK –Wort vom Läbe» im letzten Camp, ein weiterer, im christlichen Glauben sehr zentraler Fokus gesetzt: Das Gebet, die persönliche Kommunikation zwischen Mensch und Gott. Peter Reusser zum Thema: «Wir glauben, dass das Gebet ein Schlüsselelement in jeder Gottesbeziehung ist. Wir wollen die jungen Menschen deshalb dazu ermutigen und dabei unterstützen, ihren persönlichen und individuellen Zugang zu Gott zu finden und ihre Beziehung mit Gott aktiv zu gestalten.»

Ein guter Mix von Speakernaus dem In-und Ausland werden das junge Publikum mit ihrer tiefgründigenund gleichzeitig zeitgemäss-lockeren Art begeistern. Mit dabei sind junge, teilweise erstmals auf der PraiseCamp-Bühne stehende, wie auch erfahrene und bei PraiseCamp-Fans schon bestens bekannte Referenten.

Sechs Tage Ermutigung, tolle Freizeitangebote und viel Gemeinschaft

Das PraiseCamp18 bietet den Teilnehmenden während sechs Tagen ein reichhaltiges Angebot: Sechs«Morgen-Worship»-Orte laden die jungen Menschen dazu ein, auf besinnliche, kreative oder poppigeArt mit Gebet und Musik in den Tag zu starten. An den Vormittagen werden zudem in kleineren und grösseren Gruppen verschiedene Gebetsartenkennengelernt und vertieft. Am Nachmittag steht ein breites Freizeitangebot, darunter verschiedene Sportturniere, Themen-Workshops, Freizeit-Lounges und vieles mehr zur Auswahl, während am Abend im grossen Plenarsaal ein moderner Gottesdienst mitanschliessendem Konzert gefeiert wird. Über 18-Jährige kommen zusätzlich in den Genuss von exklusiven Ü18-Konzerten, -Workshopsund -Lounges.

Mehr als 900 Freiwilligehelfer und 3.400 über 18-Jährige ohne Suchtmittel

Das PraiseCamp18 wird nahezu vollständig von über 900 freiwilligen Helfern und Mitarbeitern organisiert und durchgeführt. Die letzte Erhebung ergab, dass rund 37.000 Stunden Freiwilligenarbeit für die Durchführung eines Camps geleistet werden. Das Leitungsteam ist begeistert zu erleben, wiesich hunderte von Leuten im Alter von 18-65+ die Zeit über den Jahreswechsel freinehmen und sich mit viel Herzblut ins PraiseCamp investieren. Die Hälfte aller Teilnehmenden werden über 18 Jahre alt sein – viele davon sind als Gruppenleiter im Einsatz.

Zusammen mit den Mitarbeitenden sind damit mehr als 3.400 über 18-jährigePersonen am Camp. Trotzdem wird dasCamp, wie alle bisherigenAusgaben, suchtmittelfrei durchgeführt. «Für uns bedeutet‚ suchtmittelfrei‘ nicht nur, dass wir weder Alkohol, Zigaretten nochandere Suchtmittel auf dem Areal anbieten, sondern auch, dass wir die jungen Menschen aktiv dazu ermutigen, verantwortungsbewusst mit Suchtmitteln aller Art umzugehen», erklärt Andi Bachmann, Verantwortlicher für Prävention und Nachhaltigkeit.

Breite Trägerschaft

Das PraiseCamp wird wie in den vergangenen Jahren von den vier Organisationen Bibellesebund, Campus für Christus, King’s Kids und SEA Jugendallianz veranstaltet. Eine breite Trägerschaft mit über 40 Organisationen aus den unterschiedlichsten kirchlichen Hintergründen steht hinter dem Anlass. Mehr dazu unter www.praisecamp.ch/infos/#ueberuns.