>
>
page-header
Anzeige

Anlässlich der bevorstehenden Österreichischen Nationalratswahl am 15. Oktober 2017 stellten sich die Spitzenkandidaten der ÖVP, SPÖ, FPÖ, GRÜNE, NEOS sowie 5 weitere wahlwerbende Parteien den Wahlprüfsteinen des christlichen Online-Portals GLAUBE.at.

Ein parteiunabhängiges Expertengremium bestehend aus Christinnen und Christen unterschiedlicher Gesellschaftsschichten, Denominationen und Organisationen definierte jeweils zwei Fragestellungen zu 15 relevanten Themen an die Politikerinnen und Politiker.

Der Leitfaden „Wahlprüfsteine für christliche Werte in der Politik“, präsentiert die ethischen Positionen der Parteien. Zu den Themen zählen u.a. die Ehe für alle, die Modifizierung menschlicher Embryonen, die Flüchtlingskrise, der Menschenhandel und die Euthanasie. Weiters werden Themen wie die Altersarmut und Digitalisierung 4.0 sowie der Terrorismus und Arbeitsmarkt behandelt.

„Die Wahlprüfsteine dienen den Wählerinnen und Wählern als Orientierungshilfe, um christliche Werte in Österreichs Politik zu fördern“, so GLAUBE.at-Herausgeber Sven Kühne.

Der digitale Leitfaden sowie sämtliche Interviews mit den einzelnen Spitzenkandidaten finden Sie HIER.


CHRISTLICHE WAHLPRÜFSTEINE

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer freiwilligen Spende:
IM Österreich - GLAUBE.at
Spendenzweck: Christliche Wahlprüfsteine
IBAN: AT34 6000 0602 1010 6386

Anlässlich der bevorstehenden Österreichischen Nationalratswahl befragte GLAUBE.at die Spitzenkandidaten der wahlwerbenden Parteien. Ein parteiunabhängiges Expertengremium definierte hierzu im Vorfeld 15 relevante Themenbereiche zu denen Christinnen und Christen unterschiedlicher Gesellschaftsschichten und Kirchen jeweils zwei Fragestellungen erarbeiteten.

Folgende Organisationen sind Teil des Expertengremiums "Christliche Wahlprüfsteine":