>
>
page-header
Peter Bohynik wird die Agenden von Franz Helm vorübergehend übernehmen.
Anzeige

"Mit Ende März 2018 wird Mag. Peter Bohynik vorübergehend die Agenden des Generalsekretärs der Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs übernehmen. P. Dr. Franz Helm wird aus gesundheitlichen Gründen ausscheiden und sich Aufgaben in seinem Orden, bei den Steyler Missionaren, widmen. Bis zur nächsten Generalversammlung der Superiorenkonferenz Ende November 2018 wird in Absprache mit den Frauenorden die Nachfolgefrage geklärt werden. Peter Bohynik ist Büroleiter des Büros der Ordensgemeinschaften Österreich."

Vita Bohynik

Peter Bohynik wurde 1975 in der Slowakei geboren. Er absolvierte die HTL in Banska Bystrica und studierte an der Commenius Universität Theologie und Pädagogik. 2002 schloss er an der Universität Wien sein Studium der Fachtheologie und 2004 der selbständigen Religionspädagogik erfolgreich ab und absolvierte an der FH Wien sein Studium im Bereich Wissens- und Personalmanagement. Von Juli 1997 bis September 1998 leistete er seinen Zivildienst im Heim für alleinerziehende Mütter und schwererziehbare Jugendliche. 2002/03 war er Volontär im Österreichischen Hospiz in Jerusalem, 2003 – 2009 Pastoralassistent in der Pfarre Bruck/Leitha, 2009 – 2013 pädagogischer Mitarbeiter im Katholischen Bibelwerk in Österreich. Von 2006 bis 2009 besuchte er den Lehrgang für Integrative Gestaltpädagogik. Im Jahre 2014 übernahm er die Leitung und den Neuaufbau des Begegnungs- und Informationszentrums Quo Vadis in Wien.

Vita P. Helm

P. Franz Helm wurde 1960 in Ybbsitz/NÖ geboren und trat 1979 im Missionshaus St. Gabriel ins Noviziat ein. 1987 wurde er zum Priester geweiht. Anschließend ging er als Missionar nach Brasilien, wo er bis Ende 1993 in der Pfarrseelsorge mitarbeitete, Missionstheologie an der Päpstlichen Theologischen Fakultät in São Paulo studierte und promovierte. Nach der Rückkehr nach Österreich war Helm von 1994 bis 1998 Generalsekretär der Päpstlichen Missionswerke in Wien (Missio Austria), danach Rektor des Missionshauses St. Gabriel, Chefredakteur der Steyler Familienzeitschrift „Stadt Gottes“ und Medienkoordinator der Ordensprovinz, Lektor für Missionswissenschaft an der Universität Wien, Referent für Theologie und Pastoral bei der Dreikönigsaktion, Leiter des Steyler Jugendprojekts „Weltdorf St. Gabriel“. Derzeit ist er Vizeprovinzial der Mitteleuropäischen Provinz der Steyler Missionare sowie Geistlicher Assistent der Katholischen Frauenbewegung Österreichs.