>
>
page-header
Nina Hagen in Ihrer Rolle als böse Königin Ravenna im Film "7 Zwerge – Männer allein im Wald".
Anzeige

Viele kennen die Sängerin Catharina „Nina“ Hagen mit schrillen Freakout-Style nicht nur aus den Hitparaden der späten 80er und 90er, sondern auch als Schauspielerin im Film die "7-Zwerge".

Nina Hagen wurde im Jahr 1955 in Ostberlin geboren. Nach einer mit Auszeichnung abgeschlossenen Gesangsausbildung, feierte sie erste Erfolge in der damaligen DDR mit Ihrer ersten Veröffentlichung mit dem beim ostdeutschen Plattenlabel "Amiga" herausgegebene Titel "Du hast den Farbfilm vergessen". Im Jahr 1976 zieht sie in den Westen, wo sie die Nina Hagen Band gründet und mit ihrer unverwechselbaren Stimme zwischen Punk und New Wave äußerst erfolgreich ist. Schon sehr bald gibt Nina Hagen Konzerte in Amsterdam, Paris, Rio und Los Angeles.

Die britische Musik-Zeitschrift ´Melody Maker´ nannte sie „Deutschlands bedeutendsten Beitrag zur Popkultur seit Brecht“. Zwischen Punklady und Provokateurin, etablierte sich Nina Hagen als eine der schrillsten Pop-Stars Deutschlands. Heute ist Nina Hagen eine weltweit bekannte "Legende". Immer wieder überrascht die unbestritten brillante Sängerin als wandlungsfähige Schauspielerin oder als liebenswürdige Popstar-Jurorin.

Autobiographie "Bekenntnisse"

Über Nina Hagen existieren zahlreiche Gerüchte: Nina die "Punkröhre", Nina der "frivole Vamp", Nina "der Bürgerschreck". Doch wer sie wirklich ist, weiß nur sie selbst und Gott. In Ihrer unterhaltsame und zugleich humorvolle Autobiographie "Bekenntnisse" (296 Seiten) erzählt sie wie sie singt: ohne Netz und doppelten Boden, aufregend, provokant, rückhaltlos und authentisch. Nina Hagen spricht von sich und ihrem Leben. Wer sich nur Berichte über Sex, Drogen & Rock ´n´ Roll erwartet wird überrascht. Nina erzählt, wie sie inmitten eines atheistischen Umfelds bereits sehr früh einen verbotenen und doch zugleich sehr faszinierenden Gott begegnet. Sie gibt nicht nur Einblicke über ihren Lebensweg mit Geschichten über ihre dämonischen Erfahrungen in einem indischen Ashram oder ihre intimen Erfahrungen über Liebe, Drogen und den Tod.

Im Gespräch mit Jesus.ch sagt sie: "Jesus ist Gottes Liebe in Person! Ich habe über meinen geliebten Jesus Christus ein dickes Buch geschrieben, 'Bekenntnisse'."

Nina: "Jesus verlässt mich nie"

Im Gespräch mit ZEIT erzählt sie: "Ich habe mich schon als Kind immer nach Gott gesehnt. Mich geliebt und aufgehoben zu fühlen, nicht nur jetzt und hier, sondern für immer und ewig. Und der liebe Gott ist mir tatsächlich mit ausgestreckten Armen entgegengekommen. Er hat nie gesagt: 'Ach nö, Nina , du bist mir nicht gut genug. Ab heute bist du nicht mehr meine Tochter.' So was würde der nie machen!"

Mit 17 Jahren wollte Sie Gott persönlich begegnen: "Ich habe LSD genommen, weil ich gehört hatte, dass so etwas auch die Naturvölker machen, um mit Gott in Verbindung zu treten. Das Ergebnis war ein LSD-Trip, der nur aus Schmerzen bestand. Es war die Hölle. Ich war an der Grenze zwischen Diesseits und Jenseits. Und da habe ich gesagt: 'Lieber Gott, hilf mir!' Und sofort kam er und sprach: 'Nina, ich bin hier, um dir zu helfen.' Und ich schlug die Augen auf und war in einer wunderschönen Welt. Friedliche Seligkeit. Und der liebe Gott guckte mir ins Gesicht. Und ich erkannte: Er liebt mich so, wie mich noch nie ein Mensch geliebt hat und wie auch kein Mensch je lieben kann! Und dann habe ich ihn gefragt: 'Gehst du etwa wieder weg wie all die anderen?' Und er hat gesagt: 'Ich war immer da, ich bin immer da, und ich werde immer da sein.'

Taufe im Jahr 2009

Die inzwischen 62-jährige Frau bringt noch heute viele Menschen zum Lachen, Tanzen und Nachdenken. Bei ihrer Taufe im Jahr 2009 wählte sie als persönlichen Taufspruch einen Bibelvers im Johannesevangelium 7 Vers 38: "Wer an mich glaubt, wird erfahren, was die Heilige Schrift sagt: Von seinem Inneren wird Leben spendendes Wasser ausgehen wie ein starker Strom."

BESTSELLER-BUCH BESTELLEN: "Bekenntnisse" (Nina Hagen)

Nina Hagen in Paris auf der "Personal Jesus Tour" im Jahr 2010.
Nina Hagen in Paris auf der "Personal Jesus Tour" im Jahr 2010.