page-header
Mehr als 3.200 Jugendliche aus 41 Nationen nahmen am internationalen Jugendkongress TeenStreet teil.
Anzeige

Jugendliche aus ganz Österreich erlebten eine Woche lang mit mehr als 3.200 Christen geistlichen Tiefgang, Sport, Kreativität und Internationalität am Jugendkongress TeenStreet.

Über 1.000 Kilometer Anreise nahmen zahlreiche Jugendliche aus unterschiedlichen Kirchengemeinden aus ganz Österreich in Kauf, um auch heuer wieder an TeenStreet teilzunehmen. Seit über 25 Jahren veranstaltet das überkonfessionelle Hilfs- und Missionswerk OM (Operation Mobilisation) den Jugendkongress Teenstreet. Dieses Jahr fand das Event in Oldenburg in Niedersachen statt. Gemeinsam mit Jugendlichen aus ganz Europa erforschten die Teenager Gottes Wort zum Hauptthema "CLOSER". Gott näher kommen - durch die Bibel, im Gebet oder in der Gemeinschaft mit anderen Christen. Dabei wurde ein Schwerpunkt auf das "Vaterunser" gelegt und die verschiedenen Abschnitte mit praktischen Bibelgeschichten in Kleingruppen vertieft. Kreative Schauspieldarbietungen, Gebetsräume und Lobpreis ergänzte die Bibelarbeit.

Wollten die Teenager noch mehr über Gott und die Welt erfahren, hatten sie in zahlreichen Workshops und Seminaren dazu die Möglichkeit. Tanz, Bibeltausch in der Innenstadt, Volleyball, Glaube & Instagram und vieles mehr wurde angeboten. Einer der Nachmittage stand voll und ganz im Zeichen eines Benefizlaufes. Umso mehr Runden von den Teens und Helfern gelaufen wurde, umso mehr Geld erhielten sie von ihren zuvor gefragten Sponsoren. Mit dem gesammelten Geld unterstützt OM Kinder und Jugendliche in EU-Grenzregionen.

"Es ist genial zu sehen, wie Christen aus so vielen unterschiedlichen Ländern und Konfessionen zusammenkommen und gemeinsam in Gottes Wort studieren, bei Sporttournieren sich gegenseitig herausfordern, im Lobpreis anbeten oder bei zahlreichen Seminaren und Workshops neue Gaben und Fähigkeiten entdecken",  so Miriam, eine der Österreicherinnen unter den zahlreichen internationalen Helfern von TeenStreet.

Abschließend die sehr ermutigende und zugleich herausfordernde Vision von TeenStreet, die einlädt eine lebendige Beziehung mit Jesus zu führen, egal ob vor, am oder nach dem Kongress: Die Vision ist „gemeinsam mit den Gemeinden und Kirchen junge christliche Teenager zu motivieren und befähigen, eine wahre Freundschaft mit Jesus zu leben, sodass sie IHN täglich in ihrem Leben widerspiegeln".